Presse 2017
23/06/2017

Neuwahl des 1.Bevollmächtigten der IG Metall Köln-Leverkusen

Delegiertenversammlung der IG Metall Köln-Leverkusen wählt neue/n 1. Bevollmächtigten/in und neue/n Kassierer/in

IG Metall Köln-Leverkusen spendet über 10.000 Euro

Größte Beschäftigtenbefragung Deutschlands unterstützt gute Zwecke

Die 241 aus den Betrieben gewählten Delegierten wählen am Montag, den 26.Juni 2017 in der Stadthalle Köln-Mülheim eine/n neuen 1. Bevollmächtigte/n der IG Metall Köln-Leverkusen und eine/n neue/n Kassierer/in.

Die Neuwahl wird notwendig, weil der I. Bevollmächtigte, Witich Roßmann, sein Ausscheiden aus der hauptamtlichen Arbeit der IG Metall zum 30.September 2017 erklärt hat. Witich Roßmann hat seit 1987 als Gewerkschaftssekretär und seit Januar 2000 als I. Bevollmächtigter für die IG Metall gearbeitet.

IG Metall Köln-Leverkusen spendet über 10.000 € an gemeinnützige Organisationen

Die IG Metall Köln-Leverkusen wird im Rahmen der bundesweiten Beschäftigtenbefragung "Politik für alle – sicher, gerecht und selbstbestimmt“ über 10.000 Euro an 17 unterschiedliche Organisation spenden. „Nur in einer gerechten Gesellschaft können alle Menschen sicher und selbstbestimmt leben. Dafür arbeiten wir als IG Metall und zeigen Solidarität mit jenen, die Unterstützung brauchen“, sagt Witich Roßmann, I. Bevollmächtigter.

Für jeden ausgefüllten Fragebogen spendet die IG Metall einen Euro für ein soziales Projekt in der Region. Welches Projekt die Spende erhält, kann die IG Metall vor Ort entscheiden. Witich Roßmann, 1. Bevollmächtigter: „Die Beschäftigten setzen mit ihrer Teilnahme ein Zeichen für einen arbeitszeitpolitischen Aufbruch und unterstützen zugleich einen guten Zweck.“

Die Vertrauensleute aus den Köln-Leverkusener Betrieben haben Vorschläge zu gemeinnützigen Organisationen gesammelt und der Ortsvorstand hat sich für insgesamt 17 Organisationen in den Bereichen Köln, Leverkusen/Burscheid und Rheinisch-Bergischer Kreis und Rhein-Erft-Kreis ausgesprochen. Insgesamt haben sich bei der IG Metall Köln-Leverkusen 9809 Beschäftige an der Befragung beteiligt. „Wir möchten mit den 10.307 Euro das vorbildhafte Engagement dieser Organisationen in der Region unterstützen“, betonte Witich Roßmann, 1. Bevollmächtigter.

681.241 Beschäftigte aus gut 7.000 Betrieben hatten sich bundesweit an der IG Metall-Befragung 2017 „Politik für alle – sicher, gerecht und selbstbestimmt“ beteiligt. „Unsere Befragung ist ein voller Erfolg. Wir bedanken uns bei allen, die sich beteiligt und dieses Mammutprojekt möglich gemacht haben“, sagte Witich Roßmann, 1. Bevollmächtigter. „Die überwältigende Beteiligung zeigt: Die Menschen vertrauen der IG Metall. Nach ihrem Votum richten wir unsere Arbeit aus: betrieblich, tariflich und gesellschaftspolitisch.“

Sicherheit und gute Perspektiven in der digitalen Arbeitswelt, eine neue Arbeitsmarktpolitik, Arbeitszeiten, die zum Leben passen, und sichere Renten sind für die Beschäftigten laut Befragungsergebnissen besonders wichtig.

Die Spendenübergabe wird im Rahmen der Delegiertenversammlung am 26.06.2017 in der Stadthalle Mülheim in Köln stattfinden.

Mehr zur Beschäftigtenbefragung 2017 „Politik für alle – sicher, gerecht und selbstbestimmt“ der IG Metall:
https://www.igmetall.de/befragung-2017-arbeitszeit-25366.htm

Tags Presse 2017