Presse 2019
13/02/2020

Tarifrunde Textile Dienste 2020 unter Feuer

Zum Auftakt der Tarifrunde „Textile Dienste 2020“ fackelten die aktiven IG Metaller/-innen beim Textildienstleister „Alsco“ in Köln nicht lange und informierten alle Beschäftigten über den aktuellen Stand der Tarifauseinandersetzung.

 

Das erste Zusammentreffen von Arbeitgebern und IG Metall in der laufenden Tarifbewegung ging am 6. Februar 2020 in Frankfurt ohne Angebot der Arbeitgeber zu Ende.  Für die IG Metall ist klar: Den Textilen Diensten geht es insgesamt wirtschaftlich gut. Wirtschaftliche Schwierigkeiten in anderen Branchen wirken sich bisher nicht auf die Auftragslage aus. 5 Prozent mehr Geld, mindestens 100 € sind angemessen! Die Beschäftigten verdienen gute Übergänge in Rente, die sie sich auch leisten können. Die Fortsetzung der Altersteilzeittarifverträge zu verbesserten Bedingungen ist daher unverzichtbar.  30 Jahre nach der Wiedervereinigung sind endlich gleiche Arbeitsbedingungen in Ost und West notwendig.  Hierzu sind ein Bekenntnis der Arbeitgeber und wirksame Schritte in einem verbindlichen Zeitrahmen erforderlich.

 

Die 2. Tarifverhandlung findet am 13. Februar statt.

Zum Flugblatt

 

 Zu Flugblatt Nr. 2

Tags Presse 2019