Senioren

Senioren in der IG Metall

Auch wer nicht mehr aktiv im Arbeitsleben steht, ist für die IG Metall unverzichtbar!

Zum einen lebt die IG Metall auch vom Wissen und den Erfahrungen der Älteren, zum Anderen setzt sie sich auch für die Belange von Rentnerinnen und Rentnern ein. Hinter dem Motto: "Gemeinsam für ein gutes Leben" stehen über zwei Millionen Mitglieder, die sich stark machen für gute Bildungs- und Ausbildungsbedingungen, für gute Arbeitsbedingungen und gerechte Bezahlung, aber auch für gute Lebensbedingungen nach und außerhalb der Arbeit.

Mit der Kampagne "Gute Arbeit - gut in Rente" macht die IG Metall

  • den Mangel an altersgerechten Arbeitsplätzen zum Thema und fordert mehr Ausstiegsoptionen statt der Rente ab 67.
  • und sie wirbt und mobilisiert auch für ihre rentenpolitischen Vorstellungen im Rahmen des    Bundestagswahlkampfes.

Denn: Die Menschen brauchen Wahlmöglichkeiten beim Altersübergang und Renten, von denen sie leben können.


Seniorenausschuss

Der Seniorenausschuss der IG Metall Köln-Leverkusen vertritt derzeit ca. 10.800 (Stand: Juni 2017) organisierte Rentnerinnen und Rentner. Er unterstützt intensiv die außerbetriebliche Gewerkschaftsarbeit und nimmt Einfluss auf die zukünftige Entwicklung der IG Metall. In der Delegiertenversammlung ist die "ältere Generation" durch 54 gewählte Kolleginnen und Kollegen aktiv vertreten.

Der Vorstand des Senioren-Ausschusses erarbeitet in seinen monatlichen Sitzungen einen Aktivitätsplan mit einer Mischung aus Politik (z. B. Mai-Kundgebung, Beteiligung an Warnstreiks etc.), Kulturelles (Besichtigungen von Industrieanlagen, politischen Organisationen etc.), und einem geselligen Austausch (Sommerfest, Weihnachtsfeier). Die starke Beteiligung unserer Senioren zeigt, dass der Seniorenvorstand es versteht, mit einer gesunden Programm-Mischung die Senioren in die gewerkschaftliche Arbeit der IG Metall Köln einzubinden, da die IG Metall nicht auf die Erfahrungen der Senioren verzichten möchte.

Ansprechpartner

Helmut Wiemann (ehrenamtlich):

02171 80620

Wilfried Scherer (ehrenamtlich):

02421 4987696

  • Veranstaltung des Seniorenausschusses  am 15.02.2017

    >>Der neue Pflegebegriff<<

    Referent Horst Schwiering, stellvertretender Regionaldirektor, AOK Rheinland/Hamburg in Köln

  • Veranstaltung des Seniorenausschusses am 11.01.2017

    >>Herausforderungen in Europa und in Deutschland im Zusammenhang mit der Entwicklung der Wirtschaft, der Finanzen und Flüchtlingszahlen<<

    Referent Gregor Gysi, MdB,  Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE, Rechtsanwalt

  • Veranstaltung des Seniorenausschusses am 11.01.2017

    >>Herausforderungen in Europa und in Deutschland im Zusammenhang mit der Entwicklung der Wirtschaft, der Finanzen und Flüchtlingszahlen<<

    Referent Gregor Gysi, MdB,  Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE, Rechtsanwalt

  • Helmut Wiemann, Vorsitzender des Seniorenausschusses

Nächste Termine

13.11.

2017

Nachbetrachtung der Bundestagswahl

Die Seniorinnen uns Senioren laden zur Nachbetrachtung der Bundestagswahl ein.

Aktuelle Kampagnen