Im Arbeitskreis Arbeits- und Gesundheitsschutz werden Arbeitsschutz-Gesetze, Verordnungen, Technischen Regeln, sowie deren Veränderungen vorgestellt und betriebliche Umsetzungsstrategien diskutiert. Themen sind zum Beispiel: Gefährdungsbeurteilung (auch psychischer Belastungen), Gefahrenstoffe, Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes, Ergonomie, Mindestflächen an Arbeitsplätzen, Vorsorgeuntersuchungen etc. Der Arbeitskreis findet 10x jährlich statt, nach Möglichkeit finden zwei Termine pro Jahr in einem unserer Betriebe statt. Durchschnittlich kommen 20 Kolleginnen und Kollegen aus über 40 Betrieben zu den Treffen.

Ansprechpartnerin:

Kerstin Klein

Corona-Prävention: Beschäftigte im Betrieb schützen

In den Betrieben gehören mittlerweile Schutzmaßnahmen wie Abstands- und Hygieneregeln zum Arbeitsalltag. Nun gilt es, die bestehenden Maßnahmen...

Zum Artikel

CORONA Notlage darf nicht für eine Aufweichung des Arbeitszeitgesetzes...

Arbeitsschutz ohne Kontrolle ist wie Derby ohne Schiri!

Im Rahmen der A+A Messe setzen die DGB Gewerkschaften, auf Initiative der IG Metall hin, ein kritisches Signal in Richtung Politik.

Die staatliche...

Zum Artikel

Aktuelle Kampagnen