Presse 2017
22/06/2017

Spendenübergabe an den Kinderschutzbund Burscheid

Die IG Metall hat am 16. Januar 2017 eine bundesweite Befragung der Beschäftigten zur persönlichen Arbeitssituation und zu den aktuellen sozialpolitischen Themen gestartet. 

Für die Gewerkschaft steht die Beteiligung von Beschäftigten - Mitglieder und Nichtmitglieder - im Mittelpunkt. Flexible Arbeitszeiten mit kurz­fristigen Änderungen, zunehmendes längeres Arbeiten sowie permanente Erreichbarkeit durch mobiles Arbeiten sind die Herausforderungen der modernen Arbeitswelt. 

Neben der Arbeitszeit setzte die Befragung den zweiten Schwerpunkt auf allgemeine politische Themen. Die IG Metall will sich so mit dem Votum der Beschäftigten am diesjährigen Bundestagswahlkampf beteiligen. 

Mehr als 680.000 Beschäftigte aus rund 7000 Betrieben haben bundesweit mitgemacht. Hierbei ist eine Spendensumme durch die Geschäftsstelle Köln-Leverkusen von insgesamt 10.307,90 Euro zusammengekommen. Betriebsräte und Vertrauensleute haben verschiedene Organisationen zur Spendenverteilung vorgeschlagen. Die 17 Organisationen erhalten jeweils 606 Euro. 

Eine Organisation aus den Vorschlägen ist der deutsche Kinderschutzbund e. V. in Burscheid für den Bereich Leverkusen/Burscheid.

Federal Mogul hat es sich nicht nehmen lassen, den Betrag der IG Metall Köln-Leverkusen aufzustocken und spendet ebenfalls 500 Euro.

Die Spendenübergabe wird  am 23. Juni 2017 im Beisein der Geschäftsführung von Federal Mogul, Frau Vogt-Schulz, der Vorsitzenden der Vertrauenskörperleitung, Dagmar Kraus, sowie dem I. Bevollmächtigten der IG Metall Köln-Leverkusen, Dr. Witich Roßmann, auf dem Gelände des Deutschen Kinderschutzbunds stattfinden.

Tags Presse 2017